Deutz-Fahr mit robuster Festkammerpresse für den harten Einsatz

Deutz-Fahr zeigt auf der AGRARIA in Wels erstmals die neu entwickelte Festkammerpresse Fixmaster 235 MKII.



Neue Deutz-Fahr Festkammerpresse für den harten Einsatz.
Neue Deutz-Fahr Festkammerpresse für den harten Einsatz.
Festkammerpressen mit hoher Leistung für den harten Einsatz gewinnen wieder an Bedeutung. Viele neue Rundballenpressen mit fester Presskammer haben eines gemeinsam: Robust und für Spitzenlasten ausgelegt. Die treten auf, wenn Traktoren im mittleren Leistungssegment mit 130 und 150 PS Motorleistung die Pressen ziehen und die Rundballen hoch verdichten. Nachdem Göweil und Pöttinger robuste Festkammerpressen vorstellten, zeigt nun Deutz Fahr auf der Messe Wels zum ersten Mal seine Neuentwicklung Fixmaster FM 235 MKII die in diesen Trend mitgeht.

Fixmaster 235 MKII
Öffnet die 3,2 t schwere Presse die Heckklappe, kommen hochverdichte gepresste Ballen mit 1,22 m Breite und einem Durchmesser von 1,25 m heraus. Fünf gesteuerte Zinkenreihen nehmen das Erntegut der Deutz-Fahr Fixmaster auf. Danach zerkleinern 14 oder 23 Messer Gras, Heu oder Stroh mithilfe des patentierten Integralrotors mit Hardoxzinken. Neu sind die 18 Profilstahlwalzen welche rollengeformt sind. Deutz-Fahr nennt sie Power Track Walzen nen.

Aufgeteilt in zwei Segmente treiben zwei starke 1 ¼ Zoll (100H) Ketten diese an. Der absenkbarer Boden OptiCut erleichtert es Verstopfungen am Einzug frei zu bekommen. Die serienmäßige hydraulisch betätigte Rotorentkopplung steht in zweiter Linie zur Verfügung um schwerste Verstopfungen zu beseitigen, damit die Ballen immer abgebunden die Kammer verlassen. Ab 85 PS stellen Traktoren genügend Leistung für die Fixmaster zur Verfügung. Nach der Zapfwelle teilt das neue Getriebe den Antriebsstrang: auf der rechten Seite treibt er die Ballenkammer an, in Fahrtrichtung links arbeitet der Rotorantrieb. Möglich macht das der neue Aufbau der Deichsel mit Rohrverbindungen. Die soll für mehr Stabilität vor allem am Einzugsrahmen sorgen.

Die Netzbindung stammt von der Schwesterpresse Varimaster von Deutz Fahr und arbeitet mit der Stretch-Technik. Formstabile Hochverdichte Ballen mit gleichmäßig hoher Netzspannung von Anfang bis Ende und Netz bis über die Kante seien nach Angaben von Deutz-Fahr so einfach möglich. Zwei zusätzliche Netzrollen bekamen ihren Platz und Netzlängen bis 4.500 m sind möglich. Ist der Ballen gepresst und mit Garn gebunden oder mit Netz umwickelt, lässt die neue Heckklappe den Ballen schneller aus der Presskammer. Innerhalb 4,5 Sekunden kann die Heckklappe geöffnet und geschlossen werden. Um die Presse komfortable bedienen zu können bekam die Bedienbox in der Traktorkabine einen größeren Bildschirm und mehr Funktionen. Neben der Pick-up, dem OptiCut-Boden und einem Sensor für die Stellung des Schneidwerks, lassen sich dort auch die Netzumwickelung, Netz- oder Garnbindung oder die Tagesballenzähler bedienen und abrufen.

Zur Homepage von DEUTZ-FAHR


News

Aus SAME DEUTZ-FAHR wird SDF

Same Deutz-Fahr wird zukünftig unter dem Markennamen SDF auftreten.

Deutz-Fahr mit robuster Festkammerpresse für den harten Einsatz

Deutz-Fahr zeigt auf der AGRARIA in Wels erstmals die neu entwickelte Festkammerpresse Fixmaster 235 MKII.

Einzelradaufhängung für Same Frutteto

Auf der Landtechnikmesse Eima in Bologna präsentiert Same für seine Plantagen- und Weinbautraktoren Frutteto und Vigneto eine Vorderachse mit Einzelradaufhängung.

Deutz-Fahr Wrapmaster 1221 C im Praxistest

Der Wrapmaster 1221 C von Deutz-Fahr ist ein Dreipunkt-Wickler mit einem Satellitenarm. Er ist kompakt, lässt sich einfach bedienen, und Folienrollen können zügig gewechselt werden. Was die Maschine sonst noch adelt und tadelt, erfahren Sie in unserem Praxistest.

Neue Schüttler-Mähdreschern von Deutz-Fahr

Vor einem Jahr präsentierte Deutz-Fahr die C9000-Mähdreschern. Jetzt kommen die kleineren Brüder: die Baureihe C7000 mit sechs Schüttlermaschinen von 250 bis 334 PS Motorleistung.